Angebote für Schulklassen

PREMIERENKLASSE

Wie entsteht eigentlich eine Operninszenierung oder eine Choreographie? Jeweils eine Klasse hat die Möglichkeit, die Entwicklung einer Neuproduktion hautnah mitzuerleben. Dabei sind die Schüler zugleich die ersten Zuschauer und damit Impulsgeber für unsere Künstler. Die Premierenklasse erhält in der Regel einen Workshop zur Vorbereitung, einen Probenbesuch mit Künstlergespräch, den kostenlosen Besuch der Premiere mit anschließender Premierenfeier und einen Workshop zur Nachbereitung. Bewerbungen zur Premierenklasse nehmen wir ab August 2016 entgegen.

 

Kontakt (Junge Oper und Oper): maike.foelling@staatstheater-hannover.de

Kontakt (Ballett): bettina.stieler@staatstheater-hannover.de

 

PREMIERENKLASSEN JUNGE OPER

+ Moby Dick (ab Klasse 4)

+ Das Märchen vom Märchen im Märchen (ab 5 Jahren)

+ Leyla und Medjnun (ab Klasse 8)

 

PREMIERENKLASSEN OPER

+ Manon Lescaut (ab Klasse 9)

+ Die verkaufte Braut (ab Klasse 9)

+ Die englische Katze (ab Klasse 9)

+ Der fliegende Holländer (ab Klasse 9)

+ Lot (ab Klasse 11)

+ Der Liebestrank (ab Klasse 7) 

 

PREMIERENKLASSEN BALLETT

+ Schubert (ab Klasse 5)

+ don’t think twice ! (ab Klasse 7)

+ Henry VIII (ab Klasse 9) 

 

 

 

WORKSHOPS UND NACHGESPRÄCH

Zur Vor- oder Nachbereitung des Vorstellungsbesuches kommen wir in die Schule, oder die Schüler kommen ins Opernhaus. Im Workshop entdecken die Schüler durch eigene Aktion die jeweilige Oper und gehen spielerisch der Geschichte, Theatersprache und Musikform auf den Grund. So wird ein Zugang zur Inszenierung geschaffen, der Opernbesuch intensiviert und neugierig auf Musiktheater gemacht. Kostenlos und nur in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch buchbar. Für alle Klassenstufen!

musiktheaterpaedagogik@staatstheater-hannover.de

 

 

 

KURZEINFÜHRUNG FÜR SCHULGRUPPEN

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn können Schulklassen auf Anfrage eine Kurzeinführung besuchen.

maike.foelling@staatstheater-hannover.de

 

 

 

KÜNSTLERGESPRÄCH

Nach einem Opernbesuch brennen die Fragen unter den Nägeln? Bei einem persönlichen Treffen können sich Schulklassen aller Altersstufen mit unseren Sängern über das Erlebte austauschen.

musiktheaterpaedagogik@staatstheater-hannover.de 

 

 

 

PROBENBESUCH / TRAININGSBESUCH

Bei ausgewählten Neuproduktionen können Schulklassen den Opernsängern bei einer Bühnenprobe oder den Balletttänzern beim Training zuschauen.

 

Kontakt (Oper): musiktheaterpaedagogik@staatstheater-hannover.de

Kontakt (Ballett): tanzpaedagogik@staatstheater-hannover.de

 

 

 

LEYLA UND MEDJNUN FÜR SPRACHLERNKLASSEN

Leyla und Medjnun, ein Märchen für Musik, das auf einer persischen Erzählung basiert, feiert im Mai Premiere im Ballhof Eins. Die Sprache spielt eine mächtige Rolle für Medjnun, die Handlung des Musiktheaters aber kannman auch ohne viele Worte nachempfinden. Gemeinsam mit einem musikpädagogischen Seminar der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Welte entwickeln wir ein intensives Workshop-Programm rundum das Musiktheaterstück, das sich insbesondere an Sprachlernklassen richtet. Die Workshops in den Schulen sind kostenlos, zu den Eintrittspreisen in die Vorstellung beraten wir Sie gerne.

maike.foelling@staatstheater-hannover.de

In Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

 

 

 

FÜHRUNG HINTER DIE KULISSEN

Perspektivwechsel: Bei einer Führung hinter die Kulissen des Opernhauses schnuppern Schulklassen Theaterluft und erfahren alles Wissenswerte über die Bretter, die die Welt bedeuten. Die Führung ist nur in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch buchbar.

Termine nach Absprache montags bis freitags; jeweils von 8.15 bis 9.45 Uhr, Kosten: 25 Euro pro Schulklasse 

fuehrung-oper@staatstheater-hannover.de

 

 

 

STIMMPULSE

Mit diesem mobilen Konzertworkshop rund um das Thema »Stimme« holen Sie die Oper in die Schule.

Ab Klasse 7, Kosten: 5 € pro Schüler(in). Weitere Informationen hier.

eva-maria.koesters@staatstheater-hannover.de

 

 

 

ORCHESTERWORKSHOP

Was ist eine Luftsäule? Was hat die Schnecke mit einem Cello zu tun? Und warum gibt es im Orchester eigentlich viel mehr Geigen als Trompeten? Auf diese und viele weitere Fragen geben Musiker des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover Schülern der Jahrgangsstufen 2– 5 gerne Auskunft. Wenn ein Streichquartett oder ein Bläserquintett in der Schule seine Instrumente vorstellt, wird das Klassenzimmer zum Konzertsaal!

orchesterbuero@staatstheater-hannover.de

 

 

 

KONZERTWERKSTATT SCHOSTAKOWITSCH

Kurz vor dem Abitur laden wir Musikkurse der Oberstufe ins Opernhaus ein, denn Dmitri Schostakowitsch steht nicht nur im Lehr- sondern auch auf unserem Spielplan!

An einem Vormittag haben Oberstufen-Musikkurse die Möglichkeit, die Hauptprobe unseres 5. Sinfoniekonzerts zu besuchen, in dem die Sinfonie Nr. 1 f-moll des russischen Komponisten eine zentrale Rolle spielt. Zuvor geben unsere Dramaturgen Auskunft über das Leben des Komponisten sowie die politische Dimension seines Schaffens und schlagen eine musikanalytische Brücke zwischen der 1. und der 7. Sinfonie. Wenige Tage später besuchen die Musikkurse das Sinfoniekonzert. So können Abiturienten ihr Prüfungswissen auffrischen und die Klanggewalt von Schostakowitschs Musik live erleben!

maike.foelling@staatstheater-hannover.de

 

Anmeldungen bis 16. Dezember 2016, begrenzte Platzanzahl

 

TERMINE

+ Einführung mit Probenbesuch: Freitag, 20. Januar 2017, vormittags

+ Konzertbesuch: Montag, 23. Januar 2017, 19.30 Uhr

 

 

 

KONZERTWERKSTATT

Wie probt das Niedersächsische Staatsorchester Hannover für ein Sinfoniekonzert? Beim Besuch der Hauptprobe mit vorheriger Einführung erleben die Schüler, wie sich Dirigent, Solist und Orchester auf den gemeinsamen Auftritt vorbereiten. Einige Konzertwerkstätten werden in Zusammenarbeit mit dem Schulprojekt Rhapsody in School angeboten, das 2015 mit dem ECHO Klassik für Nachwuchsförderung ausgezeichnet wurde. Dann besucht der Solist des Konzerts zusätzlich die Schule und Schüler haben die Chance, den Künstler hautnah zu erleben.  Durch Musikbeispiele, vielleicht auch durch gemeinsames Musizieren und Aufeinanderhören, und im Gespräch mit den Schülern kann der Künstler diese für klassische Musik und sein Instrument begeistern. 

maike.foelling@staatstheater-hannover.de

In Kooperation mit der Initiative Rhapsody in School

 

 

 

XPLORE

Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert – zwei Jahre lang stehen die Niedersächsischen Staatstheater Hannover auf dem Stundenplan: Mit diesem Schüler-Abo erkunden Klassen ab Stufe 8 zu besonderen Konditionen die verschiedenen Spielstätten und erhalten somit Einblicke in die künstlerische Vielfalt der vier Sparten. Ab Klasse 9 kann Xplore auch einjährig gebucht werden. Vorgesehen sind jeweils zwei Vorstellungsbesuche pro Schuljahr zum Xplore-Preis von nur 6,30 Euro pro Schüler.

Anmeldeschluss: 26. August 2016

musiktheaterpaedagogik@staatstheater-hannover.de

 

 

 

SCHREIBT MIT UNS DAS LÄNGSTE MÄRCHEN HANNOVERS!

Das Musiktheater Das Märchen vom Märchen im Märchen (bir masalın masalı, masal içinde) geht zurück auf eine Erzählung des deutsch-türkischen Autors Kemal Kurt. Es handelt von der Begegnung mit einer fremden Umgebung, vom Kampf ums tägliche Überleben, von der Flüchtigkeit des Glücks, von der Bedeutung von Verantwortung und nicht zuletzt von der Frage nach Gerechtigkeit. Wie der Titel schon andeutet, sind es eigentlich mehrere Geschichten in einer. Immer wenn man meint, dass die Geschichte zu Ende ist, passiert wieder etwas Überraschendes – ein Märchen ohne Ende, das zum Fortspinnen und Fantasieren einlädt!

Wir möchten alle Kinder einladen, mit uns das längste Märchen Hannovers oder gar der Welt zu verfassen: Jedes Kind (oder jede Schulklasse) reicht eine bunt gestaltete DIN-A4-Seite im Hochformat ein, die von einem Traumabenteuer des Waisenjungen Mahmut und seinem Glücksvogel erzählt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Das Gemeinschaftswerk wird rund um die Premiere auf Facebook und im Ballhof Zwei-Foyer zu sehen sein. Unter den Einsendungen bis zum 15. Januar 2017 verlosen wir eine Führung für eine Schulklasse oder vier Eintrittskarten für eine Familie für eine Vorstellung von Das Märchen vom Märchen im Märchen.

Bitte unbedingt Namen, Adresse und Alter auf der Rückseite notieren! Einsendungen per Post (Musiktheaterpädagogik, Opernplatz 1, 30159 Hannover) oder per Email als Farb-Scan an:

jungeoper@staatstheater-hannover.de