1. Kammerkonzert - Klaviertrio »À La Russe«

Werke von Tschaikowsky, Catoire und Rachmaninow

So 21.10.18 | 11:00 | Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

  • schelberg trio
    © Christian Lange

ZUM STÜCK

Peter I. Tschaikowsky »Die Jahreszeiten« op. 37a (1876), arrangiert für Klaviertrio von Alexander F. Goedicke (Auswahl)

Georgi Catoire Klaviertrio f-Moll op. 14 (1900)

Sergei Rachmaninow »Trio élégiaque« Nr. 2 d-Moll op. 9 (1893)

 

Zum Auftakt der Kammermusik-Saison im Landesmuseum spielt das Klaviertrio Hannover um Konzertmeisterin Lucja Madziar russische Werke. Nach einer Auswahl der zwölf Sätze aus Tschaikowskys Klavierzyklus »Die Jahreszeiten« (arrangiert für Klaviertrio) stehen zwei große Werke der Trio-Literatur auf dem Programm. Georgi Catoire, Sohn einer aus Frankreich eingewanderten Familie, ist in Westeuropa weitgehend unbekannt, war aber als Kompositionsprofessor am Moskauer Konservatorium von 1917 bis zu seinem Tod 1926 höchst einflussreich und anerkannt. Sein Klaviertrio op. 14 ist das erste einer Reihe gewichtiger Kammermusikwerke. Das »elegische« Trio Nr. 2 des jungen Sergei Rachmaninow entstand unter dem schockierten Eindruck des völlig unerwarteten Todes von Peter I. Tschaikowsky. Mit drei Sätzen und etwa 45 Minuten Spieldauer gehört es zu den Schwergewichten der Gattung.

 

Mit dem Klaviertrio Hannover:

Lucja Madziar (Violine), Johannes Krebs (Violoncello) und Katharina Sellheim (Klavier)

 

 

 

In Kooperation mit

TERMINE & KARTEN

Termine

23.06.19So 11:00Karten